EXKURSIONEN

AB BAD HOMBURG, IDSTEIN UND "DAZWISCHEN".



Herzliche Einladung zu den Exkursionen. Sie führen zu interessanten geographischen und historischen Zielen in der näheren und weiteren Region und finden etwa monatlich statt, das ganze Jahr über. Schon unterwegs - da der "Weg das Ziel" ist - werden Erklärungen gegeben. An den Zielorten gibt es qualifizierte Führungen durch örtliche Vertreter. Die Exkursionen erfolgen durch angemietete Omnibusse der Firmen Weber, Hünstetten bzw. Schlosser, Rosbach
(je nach Hauptfahrtrichtung). Zustiegsorte sind: Bad Homburg, Bahnhof (bei der Fa. Schlosser auch im Stadtteil Obereschbach), Oberursel, Königstein, Glashütten, Esch und Idstein (Schulgasse und Bahnhof), evtl. Friedrichsdorf.
Jeweils ca. 10 Tage vor dem Reisetermin erfolgt eine schriftliche Bestätigung mit Informationen auch über den genauen Zustiegsort. Der Teilnehmerbeitrag wird im Bus eingesammelt. Eine kostenfreie Abmeldung ist nur bis 3 Tage vorher möglich.


FRANKFURT 

Jüdisches Museum

Sonntag, 7. November 2021

12.00 – 18.30 Uhr Idstein 

(Weber Bus - Schulgasse, Bahnhof)

13.00 – 17.45 Uhr Bad Homburg 

(Bahnhof, Obereschbach/Holzhäuser Str. und Albin-Göhring-Halle)

 

Teilnehmerpreis: € 53,- 

(Bus, Eintritt und Führungen à 10 Personen)

 


Herzliche Einladung zu einem Besuch im neuen Jüdischen Museum in Frankfurt. Mit FREYTOURS fanden schon zahlreiche Fahrten zu jüdischen Gedenkstätten statt: in Frankfurt waren es der alte Jüdische Friedhof Battonstraße bzw. Börneplatz mit dem Museum Judengasse, der alte Jüdische Friedhof in der Rat-Beil-Straße/Nordend, die große Westend-Synagoge und die Gedenkstätte im Keller der ehem. Großmarkthalle, heute EZB, von wo aus die Juden aus Frankfurt und der Region in die Vernichtungslager transportiert wurden.

Sodann besuchten wir die große Neue Synagoge an der Oranienburger Straße in Berlin und die Jüdischen Friedhöfe in Worms, Prag und Krakau. Eine Reise nach Israel steht noch aus – sie wurde schon einmal verschoben und ist jetzt für Ende März 2022 geplant.

 

Unser heutiges Ziel ist das Jüdische Museum Frankfurt, besser gesagt: das neue jüdische Museum. Das im ehem. Rothschild-Palais am Mainufer hinter den Städtischen Bühnen gelegene Museum ist im Oktober nach fünfjähriger Sanierung und um einen separaten neuen Anbau erweitert eingeweiht worden. Das neue Gebäude wird wegen seines hellen und offenen Ambientes als „Lichtbau“ bezeichnet. Im Innenhof ist eine Baumskulptur angebracht – vielleicht so zu deuten, dass das Judentum die Wurzel des Christentums ist. Es gibt in einer Dauer- und neuerdings auch Wechselausstellung einen Überblick über alle Fragen, die mit jüdischem Leben zusammenhängen. Dabei legt es einen Schwerpunkt auf das jüdische Leben in Frankfurt und was Juden im Laufe der Geschichte mit ihrer Kultur und ihrem vielfältigen Engagement zur Entwicklung der Stadt beigetragen haben. Es gibt persönliche Dokumente der Frankfurter Familie von Anne Frank. Sowohl die Probleme der Shoah (Holocaust) als auch der aktuelle Antisemitismus werden behandelt.

Alles ist modern und medial sehr gut aufbereitet.

Jede(r) erhält auch ein elektronisches „Mitbringsel“ zum persönlichen Nacherleben des Besuchs.

 


Download
Exkursion: So, 7.11.2021 - FRANKFURT - Jüdisches Museum
Unser heutiges Ziel ist das Jüdische Museum Frankfurt, besser gesagt: das neue jüdische Museum.
Ausschr. Exk. 11-21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.9 KB


GÄNSE-ESSEN

im Vogelsberg u. Kirche Schotten

Samstag, 27. November 2021

 

9.00 – 18.00 Uhr Idstein 

(Schulgasse, Bahnhof/Weberbus)

10.00 – 17.00 Uhr Bad Homburg 

(Bahnhof, Obereschbach)

 

Teilnehmerpreis: € 55,- 

(Bus und Gänseessen/ohne Getränke, Kirchenführung)

 

Herzliche Einladung!

Es geht wieder zum Gänseessen in den herbstlichen Vogelsberg. Wir kehren ein bei Familie Luft in der „Gaststätte zum Bilstein“ im Schottener Stadtteil Busenborn unterhalb des Hoherodskopfes. Sie ist im ganzen Rhein-Main-Gebiet bekannt und beliebt und besitzt einen großen Saal. Das leckere Essen schließt mit einem „spirituell-architektonischen Akzent“, um „Leib und Seele zusammenzuhalten“. Bei einer Führung in der Schottener Liebfrauenkirche mit ihrem Flügelaltar stimmen wir uns adventlich ein.

 

GÄNSEESSEN:

„Wir servieren eine Gänsekeule und ein Stück Gänsebrust, dazu Rosenkohl, Klöße und Rotkohl, als Dessert einen Bratapfel mit Vanillesoße. Guten Appetit!“

 


Download
Exkursion: Sa, 27.11.2021 - GÄNSE-ESSEN
Gänse-Essen im Vogelsberg u. Kirche Schotten
Exk. 11-21 Rücks..pdf
Adobe Acrobat Dokument 279.3 KB


Mehr Informationen über die Exkursionen finden Sie in unserer PDF Zusammenfassung. Klicken Sie oben auf den jeweiligen Link "Download".