3-tägige Erlebnistour BASLER FASNACHT

Das ultimative Kult(ur)erlebnis für eine kleine Gruppe!

Anreise mit dem ICE; Tramticket vor Ort, Stadtrundgang,

Kunstmuseum, Goetheanum - 3*B Smart Motel nähe Bahnhof SBB

 

Sonntag, 26. - Dienstag, 28. Februar 2023

Teilnehmerpreis:

€ 489,- p.P./DZ bzw. € 598,-/EZ

 

Programm/Reiseverlauf:

1.Tag: Sonntag, 26. Februar –

Anreise und Kunstmuseum

8.49 Uhr Anreise mit der Bahn ab Frankfurt-Hbf. (ICE/reservierte Plätze 2. Klasse, durchgehend nach Basel-SBB/11.47 Uhr.). Am Nachmittag Kunstmuseum (mit Audio-Guide). Abend-Einkehr nach Absprache.

2.Tag: Montag, 27. Februar –

„Morgenstraich“, Goetheanum

Erleben des „Morgenstraichs“ um 4.00 Uhr im Stadtzentrum; Frühstücksbufett, Übergangszeit/Schlafen, mittags: Besuch im Goetheanum in Dornach (10 km), 

Nachmittags: Umzug der „Cliquen“, Guggenmusiken und weiterer Akteure. Einkehr/Abendessen nach Absprache.

3.Tag: Dienstag, 28. Februar –

Stadtführung, Heimfahrt

Frühstücksbuffet, 9.30 Uhr 1 ½-st. Stadtführung durch die Altstadt. 15.06 bis 17.52 Uhr Rückfahrt mit der Bahn/ICE-direkt nach F-Hbf.

 




       Die Basler Fasnacht ist Weltkulturerbe

     ...und für die Basler die "drey scheenste Dääg"!


Was ist die Basler Fasnacht? 

Sie ist nicht vergleichbar mit der rheinischen Fasnacht oder dem Karneval. Der tiefste Ursprung liegt im Dunkel der Geschichte; sie ist mehr eine „ernste Sache“ – eine protestantische Fasnacht - und geht auf die mittelalterliche Fastenzeit im Gedenken an das Leiden Christi zurück. Beigetragen hat das verheerende Erdbeben von 1356. Verkleidet sind nur die Akteure, die zahllosen Zuschauer lediglich mit einer Zugplakette. Nach dem Morgenstraich trifft man sich zu Mehlsuppe, Zwiebel- und Käsekuchen. Es herrscht eine unvergleichliche Atmosphäre mit ungewohnter Musik, die Einheimische und Besucher in ihren Bann zieht. 

Man erlebt vielleicht die „Seele“ der Basler und Schweizer.

Wem das einmalige Erlebnis des Morgenstraichs zu anstrengend erscheint, kann auch (nur) tagsüber die Fasnacht miterleben!

 

Herzliche Einladung zu einer 3-tägigen außergewöhnlichen Tour – zur Basler Fasnacht. Es ist das ultimative Kultur- bzw. Kulterlebnis für eine kleine Gruppe! Sie ist absolut nicht mit der rheinischen Fastnacht bzw. dem Karneval zu vergleichen, sondern hat ihren eigenen Ursprung und ihr eigenes Gepräge. Seit 2017 gehört sie zum UNESCO-WELTKULTURERBE! Sie beginnt am Montag nach Ascher-mittwoch in den frühen Morgenstunden um 4 Uhr mit dem „Morgenstraich“. Dazu schalten die Stadt-werke die komplette Beleuchtung in der Innenstadt aus, mit Masken und altertümlichen Kostümen bekleidete Personen ziehen gruppenweise dann durch die Straßen. Es ist ein Zug von Trommlern und Piccolo-Spielern, die in individuelle Kostüme gekleidet sind, ihre Larven und darauf montierte Kopflaternen tragen. Dabei wird die historische Morgenstraich-Melodie gespielt, die aus einem alten militärischen Sammlungssignal besteht. Bis zum Tagesanbruch zieht die Gruppe durch die Innenstadt, anschließend lässt man sich traditionell eine Zwiebel- bzw. Käsewähe oder eine Mehlsuppe schmecken. Die meisten Kneipen haben bereits geöffnet, viele von ihnen sogar durchgehend bis zum Ende der drei Tage geöffnet. Aber auch Anderes steht auf dem Programm: am Sonntagnachmittag ein Besuch im Kunstmuseum, dem ältesten Europas und größten der Schweiz, am Montag (nach dem Ausschlafen) ein Besuch im Goetheanum 10 km vor Basel, dem Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft (Rudolf Steiner/ Waldorfschulen) und am Dienstag zum Abschluss eine Stadtführung durch die historische Altstadt. Individuelle Absprachen sind erwünscht, ein „Ausklinken“ ist auch möglich. Fahren Sie mit!

2022 fiel unser "erster Anlauf" zur Basler Fasnacht wg. der Pandemie aus.

 

Im Goetheanum in Dornach bei Basel hat die Anthroposophische Gesellschaft ihren Sitz (begründet von Rudolf Steiner/Waldorf-Schulen).

 

Das Kunstmuseum in Basel ist das älteste Europas und größte der Schweiz. Es besitzt Werke von Cranach d.Ä., Grünewald, van Gogh, Gauguin, Cézanne und Picasso. Im Innenhof begrüßen die berühmten „Bürger von Calais“ des Bildhauers August Rodin die Besucherinnen und Besucher.



Unser 3* B Smart Motel Nähe Bahnhof SBB

 

Das Hotel steht verkehrsgünstig Nähe SBB-Bahnhof und zentral in der Innenstadt, zugleich in ruhiger Lage.

Die Einzelzimmer sind 12 m² groß und haben 1 Bett à 90 x 200 cm, Bad mit Dusche und WC, Schreibtisch, Flatscreen mit Sat/TV/Radio, Highspeed-WLAN. Die Doppelzimmer sind 15 m² groß. Das Hotel hat ein modernes Konzept: „Unsere Räumlichkeiten sind gemütlich eingerichtet und bieten Platz zum Entspannen, Arbeiten oder einfach zum sein. Wir sind digital orientiert - Sie bekommen das, was sie benötigen in bester Qualität. Den Rest lassen wir weg“.

Das Hotel wurde im Sommer 2017 eröffnet. Eine moderne Konzeption steht hinter dem „b“: „be independent, be fast, be flexible, be suitable“.

 

Kurzum: das passt zu unserer außergewöhnlichen Reise.

 

Link zum Hotel >>>

Leistungen: Im Reisepreis sind inbegriffen:

Bahnfahrt/ICE 2. Kl. Frankfurt-Basel und zurück auf reservierten Plätzen.

2x Übern./Frühstücksbuffet im angeg. Hotel 

Baselcard für ÖPNV u. vergünstigte Eintritte 

Eintritt Kunstmuseum u. Besuch im Goetheanum

1 ½-st. Stadtführung            

Reisepreis-Sicherung 

Nicht enthalten: City-Tax € 3,69                        

Permanente Begleitung durch FREYTOURS

Reisepreis: Schweizer Franken-Niveau und Teuerung im Tourismus! 

€ 489,- p.P./Doppelzimmer

€ 598,- Einzelzimmer     

(Rücktrittsvers. € 20,-, "Corona" zusätzlich € 9,-))

Die Reise ist auf 15 Personen angelegt.

Anzahlung von € 100,-

Restzahlung bis 30. Dezember.



Reise mit Fa. Buspartner, Zwickau; Bilder: ADOBE

Konto FREYTOURS BAD HOMBURG:

IBAN: DE31 5125 0000 0018 0045 26

Download
3-täg. Erlebnistour Basler Fasnacht
Basler Fasnacht 26.-28.2.2023
mit Kunstmuseum und Goetheanum
Basel 23-Ausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 846.1 KB