Gewandhaus Leipzig

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert

Peter Tschaikowski: 6. Sinfonie „Pathéthique“

Leitung: Klaus Mäkelä, Violine: Daniel Lozakovich

Mittwoch, 20. bis Freitag, 22. Januar 2021

 

Ein besonderes emotionales kulturelles Erlebnis bietet ein Konzert im Leipziger Gewandhaus. Es wurde 1743 gegründet, sein Orchester gilt als „Klangkörper von Weltrang“. In Leipzig „gibt Musik den Ton an“. Richard Wagner wurde hier geboren, Namen wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, das Ehepaar Clara und Robert Schumann, Albert Lortzing und viele andere prägten die musikalische Tradition der Stadt.

Goethe erlebte als Student: "Mein Leipzig lob ich mir, es ist ein klein Paris und

bildet seine Leute!" (Faust - "Auerbachs Keller")

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy (geboren 1809 in Hamburg, gestorben 1847 in Leipzig) war ein bedeutender Komponist, Pianist und Organist der Romantik. Während seiner Zeit als Leiter des Gewandhaus-Orchesters von 1835-41 entstand sein wunderschönes, berühmtes und viel gespieltes Violinkonzert, das hier zur Aufführung gelangt.

 

Als zweites großes Werk des Abends wird die 6. Sinfonie („Pathéthique“) von Peter Tschaikowski gespielt. Er leitete selbst die Erstaufführung im Gewandhaus 1895. Wenige Tage später starb der Komponist. In dem Stück kommen alle Musik-Facetten zum Tragen. Die „6-te“ gehört zum „Tafelsilber“ des Gewandhauses. Wir dürfen uns sehr auf das Konzert freuen!  

 


Unser Rahmenprogramm: 

2-st. Stadtführung nach der Ankunft um 16.30 Uhr durch die Innenstadt mit den großartigen Einkaufspassagen und mit Thomas- und Nikolaikirche.

 

Zum Abschluss Einkehr in „Auerbachs Keller“ mit 3-Gänge-Menü, wo einst schon Goethe einkehrte und Anregung für seinen „Faust“ fand: „Mein Leipzig lob ich mir – es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“

 

Am nächsten Vormittag um 9.30 Uhr 3-st. Stadtrundfahrt durch die Stadt mit ihren interessanten und vielfältigen Bauten, Straßen und Einrichtungen.

 

Anschl. Freizeit zum Bummeln, Entdecken und indiv. Einkehr. Um 20.00 Uhr Konzert im Gewandhaus – fußläufig vom Hotel erreichbar.

 

Am 3. Tag erleben wir eine Führung im nahen Mendelssohn-Haus über seine Lebensgeschichte. Es beherbergt auch einen interessanten digitalen Orchesterraum.

 

Um 13.00 Uhr geht es über die Autobahn nach Hause – Rückkehr bis 19.00/20.00 Uhr.

 

 



Unser Standort ist das Dorint-Hotel im Zentrum, 4-Sterne-Kategorie

Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Badewanne und Duschfunktion, WC, Telefon, TV, Schreibtisch, kostenfreie WLAN-Nutzung, Kaffee -und Teestation. Standard Zimmer mit Doppelbett oder 2 Einzelbetten, Zimmergröße von 16 - 24 m²

 

Verpflegung: Frühstücksbuffet. 

Busparkmöglichkeiten: Direkt am Hotel vorhanden.

 


Im Preis sind eingeschlossen: 

2x Übernachtung/Frühstück, Programm wie angegeben, Busfahrt mit Omnibus-Weber, Hünstetten.

 

Preis: € 389,-p.P./DZ, € 459,-EZ; 

 

Tickets: € 55,-(I) bzw.€ 45,-(II)

Vor Ort ist eine Gästetaxe von € 3,- p.P./Nacht zu zahlen

 

Rücktrittsversicherung: € 20,-; 

Reisepreis-Sicherungsschein

Permanente Betreuung durch FREYTOURS/Hr. Frey

 

Anzahlung: € 100,-; Rest bis 15.11.2020 – bis dahin kostenfreie Storno möglich.

Die Reise wird mit INO-Reisen, Wetzlar veranstaltet.

 

Download
Kulturtrip 2 - Gewandhaus Leipzig
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert
Peter Tschaikowski: 6. Sinfonie „Pathéthique“
Leitung: Klaus Mäkelä, Violine: Daniel Lozakovich
Leipzig 21 - Ausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.0 KB


BILDQUELLENNACHWEIS: Adobe Stock